Cafés Josef König

Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
Adresse vor 1945: Kantstraße 12a
Adresse heute: Kantstraße 12a, 10623 Berlin

Der Jugoslawe Josef König war Besitzer von vier Cafés, darunter des Delphi Palast Tanzlokals, in der Kantstraße 12a. Am 8. März 1933 emigrierte er als Jude vor den Nationalsozialisten. Sein Stellvertreter, der ebenfalls jüdische Jugoslawe Rudolf Guttmann, führte den Betrieb fort. Angestachelt von Vertretern der NSDAP und dem Aufruf zum „Boykott jüdischer Geschäfte“ am 1. April 1933 kündigte der Betriebsrat seinem kommissarischen Chef und verbot ihm, die Cafés zu betreten. Nach einer Intervention der Gesandtschaft Jugoslawiens konnte Guttmann die Häuser zunächst wieder übernehmen. Das Deutsche Reich versuchte zu diesem Zeitpunkt noch, ausländische Juden von antisemitischen Maßnahmen zu verschonen, um den Schein zu wahren und international nicht an Reputation zu verlieren.


Thumb c095d Thumb c095e Thumb c095f Thumb c095g Thumb c095a Thumb c095b Thumb c095c Thumb c095z