Wohnort Nelly Sachs

Bezirk: Mitte
Adresse vor 1945: Lessingstraße 33
Adresse heute: Lessingstraße 33, 10555 Berlin

Hier wohnte von 1930 bis 1940 die Dichterin Nelly Sachs (1891-1970). Nach dem Tod ihres Vaters war sie mit der Mutter hierher, in das eigene Mietshaus gezogen. Obwohl sie öffentlich wenig in Erscheinung trat, wurde Nelly Sachs als Jüdin nach der Errichtung der NS-Diktatur mehrfach zu Verhören bei der Gestapo vorgeladen. SA-Leute verwüsteten ihre Wohnung. Die gewaltsamen Diskriminierungen verwiesen sie auf ihr Jüdischsein.
1940, kurz vor der drohenden Deportation, gelang es Nelly Sachs mit ihrer erkrankten Mutter nach Schweden zu fliehen. Hier kümmerte sie sich um ihre kranke Mutter und arbeitete als Wäscherin, um den Lebensunterhalt der beiden Frauen notdürftig zu sichern. Nach dem Krieg blieb Sachs bis zu ihrem Tod 1970 in Schweden.


Thumb c068a Thumb c068y Thumb c068z