Synagogengemeinde Lützowstraße

Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Adresse vor 1945: Lützowstraße 16
Adresse heute: Lützowstraße 16, 10785 Berlin

An dieser Stelle wurde 1898 eine liberale Synagoge eingeweiht. Diese verfügte über eine Orgel, wie sie im liberalen Judentum in der Liturgie zur Begleitung des Chors verwendet wird. Bei den organisierten Novemberpogromen 1938 wurde die Synagoge nur im Innenraum beschädigt, da anliegende Wohnhäuser nicht gefährdet werden sollten. Bis 1940 fanden dennoch weiterhin Gottesdienste statt. Eine Religionsschule, ein Lehrerseminar (von 1934 bis 1938), Wohlfahrtsstellen sowie der "Verein zur Gründung und Erhaltung einer Akademie für die Wissenschaft des Judentums" waren hier ebenfalls beheimatet.


Thumb c040a Thumb c040y Thumb c040z