Wohnort Else Lasker-Schüler

Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Adresse vor 1945: Motzstraße 7
Adresse heute: Motzstraße 7, 10777 Berlin

Die Schriftstellerin Else Lasker-Schüler (1869-1945) war 1894 nach Berlin gekommen. Seit 1924 wohnte sie im "Hotel Koschel" in einem kleinen Hofzimmer. Nachdem sie Anfang 1933 von einem SA-Trupp überfallen worden war, floh sie zunächst nach Zürich. In der Schweiz erhielt sie nur eine temporäre Aufenthaltsgenehmigung und durfte nicht arbeiten. 1934 und 1937 unternahm sie von dort aus Reisen nach Palästina. Bei ihrer dritten Reise dorthin 1939 verhinderte der Kriegsausbruch ihre Rückkehr in die Schweiz. - Else Lasker-Schüler starb in Jerusalem und wurde auf dem Ölberg beigesetzt.


Thumb c027a Thumb c027z